Herzlich willkommen!

 Die Otfried-Preußler-Schule ist eine im Duisburger Norden ansässige Städtische Gemeinschaftsgrundschule.

Im Stadtteil Mittelmeiderich erreicht man sie mittels guter Verkehrsanbindung.


Die erste Schule an der Brückelstraße wurde 1901 errichtet. Nach ihrer Zerstörung im Jahr 1943 wurde das Schulgebäude wieder aufgebaut und beherbergte zunächst ab 1954 die damalige evangelische Hilfs- und Volksschule. Von 1968 bis 1980 waren hier gleichzeitig die städtische Gemeinschaftsgrundschule und die Förderschule für Lernbehinderte untergebracht. Letztere befindet sich nun als James-Rizzi-Schule am Hohen Weg.

 

Seit Juli 2004 trägt die ehemalige GGS Brückelstraße den Namen „Otfried-Preußler-Schule“. Gern willigte der 1923 geborene und 2013 verstorbene weltberühmte Schriftsteller in das Patronat ein. Überall im Gebäude trifft man auf Figuren aus seinen Werken, beim Betreten des Schulhauses sogleich in der Eingangshalle am großen Wandbild des jungen Krefelder Künstlers Jan Parlow.

 

 

logo_ops.jpgDerzeit beherbergt das Schulgebäude zwölf Klassen für 275 Kinder mit entsprechenden Klassen- und einigen Fachräumen. Die Niederrheinisch Musik- und Kunstschule unterrichtet in drei Kursräumen. Die OPS ist JeKi-Schule im siebten Jahr. Unter der Trägerschaft des "Sportbund Duisburg e.V." werden 85 Schülerinnen und Schüler im Offenen Ganztag betreut und gefördert. Für die Jahrgänge 2, 3 und 4 wird eine Hausaufgabenbetreuung auch Kindern angeboten, die sich nicht im Ganztag befinden. Etwa 65% der Schülerinnen und Schüler haben nicht deutsche Wurzeln. Alle Kinder erhalten aus dem Schulobstprogramm NRW dreimal wöchentlich eine Portion Obst- und Gemüsesorten. Das Zertifikat "Tut-Mir-Gut-Schule" steht für gesunde Ernährung, Bewegung und                                                               Stressbewältigung.